Verhältnis Angebotspreis – endgültiger Verkaufspreis

2 Min.

Dieser Beitrag wurde am 28. Juni 2014 veröffentlicht und könnte veraltete Informationen enthalten.

Wie maximiere ich den Verkaufspreis der Immobilie?

blog author

Warum erzielt ein realistisches Angebot einen höheren Verkaufspreis?

Die blaue gestrichelte Linie gibt den wirklichen „Wert“ der Immobilie an, die Prozentangaben links den Angebotspreis im Verhältnis zur Blauen Linie, die Prozentzahlen rechts den endgültigen Verkaufspreis, auch im Verhältnis zur Blauen Linie. Die Zeitachse gibt an, wieviel Tage der Verkauf dauert.

Es handelt sich hier um eine Untersuchung der Kreissparkasse Köln aus über 1.000 Verkäufen.

  1. Eine einfache Rechnung: je mehr Interessenten, desto höher der Preis, je mehr Werbung/Marketing, desto mehr Interessenten. Da viele Interessenten eine Preisobergrenze eingeben, werden teurere Immobilien nicht mehr angezeigt, auch wenn der Eigentümer auch mit weniger zufrieden wäre
  2. Je realistischer der Angebotspreis, desto mehr Interessenten, je besser die Wertermittlung, desto realistischer der Angebotspreis, je mehr Bewertungsquellen, desto besser die Wertermittlung
  3. Die Interessenten beobachten den Markt: Sie sehen, dass eine Immobilie schon länger angeboten wird, und der Preis schon einmal reduziert wurde. Die eine Hälfte der Interessenten sagt sich: der Verkäufer steht unter Druck, ich warte auf die nächste Preissenkung, und dann verhandel ich nochmals hart. Die andere Hälfte ist verunsichert, was denn nun ein realistischer Preis ist, und vielleicht hat die Immobilie einen Haken – sie lassen die Finger ganz weg.
  4. Optimal ist ein Startpreis von 95% des Wertes: dies führt zu einer Vielzahl von Interessenten und Kaufzusagen, und im Bieterverfahren erhöht sich dann der Preis – d.h. mit unserem System gibt es keinen „zu niedrigen“ Preis, denn dann erhöht er sich automatisch im Bieterverfahren.

Warum bevorzugen auch Kaufinteressenten einen Makler?

  1. Sie wissen, dass der Makler unparteiisch ist
  2. Sie wissen, dass der Makler ein Fachmann ist, der keine wesentlichen Mängel verschweigt
  3. Sie wissen, dass Sie dem Makler ihre Meinung sagen können, denn er ist nicht emotional befangen
  4. Sie wissen, dass der Makler für seine Fehler haftet und dafür eine Versicherung abgeschlossen hat

Kennen Sie schon
unsere Ratgeber?

blog author

Wohnen im Alter

Bewerten Sie jetzt Ihre Immobilie!

Kostenfrei | Unverbindlich

Ihre Ansprechpartner

Das ist unser Team

Ernst-Werner Bruder

Geschäftsführung

+49 6221-502 84 30 +49 6227-544 96 40

Katharina Lünenborg

Bank-Kauffrau / Innendienst-Leitung

+49 6221-502 84 30 +49 6227-544 96 40

Michael Seitz

zertifizierter Immobilienmakler (IHK) / Marketing-Experte

+49 6221-502 84 30 +49 6227-544 96 40

Julia Caja

Vermietung

+49 6221-502 84 30 +49 6227-544 96 40